Gimme the Kitsch!

Mir ist klar, dass für praktizierende Christ_innen Weihnachtsramsch und Osterrummel kein authentischer Ausdruck der religiösen Bedeutung ihrer Feiertage sind. Aber die in glänzende Folie eingehüllten Schokoladennikoläuse und die bunt gefärbten Ostereier, die inflationär die Supermärkte schon Monate von dem eigentlichen Fest überfluten, sind auch Reviermarker des so genannten „christlichen Abendlandes“. Weiterlesen „Gimme the Kitsch!“

„Du musst dich für alles Jüdische interessieren, weil du jüdisch bist!“

Mehr nervige gojische Verhaltensweisen bei interreligiöser Begegnung

Oy, die Reaktionen, sobald Leute wissen, dass ich jüdisch bin. Spontan werfen sie ihre Assoziationen heraus. „Ich liiiiebe das Judentum!“ „Israel ist so schön, ich war schon x-Mal dort!“ – oder aber „Na, was ihr da unten mit den Palästinensern anstellt ist aber ganz schön arg.“ „Am Donnerstag gehe ich wieder Klezmertanzen!“ „Du hast sicher Buch XY von Buber gelesen.“ „Meine Vorfahren haben Juden versteckt!“ „Ich kenne da einen tollen jüdischen Witz…“Alles irgendwie verständliche Verbindungen zum Judentum. ABER. Nicht zu mir als Person.  Weiterlesen „„Du musst dich für alles Jüdische interessieren, weil du jüdisch bist!““