Wien, mein Stetele Wien – Teil 3: Essen gehen

Ja, ich weiß. Schon wieder Essen.[1] Beim nächsten Stadtspaziergang schreibe ich über Wiener Stätten jüdischer Gelehrsamkeit, versprochen. Aber es gibt ja nicht nur das Essen, das man vom Supermarkt nach Hause schleppt, sondern auch das Essen, das bequem und gut, aber teuer ist. Der Himmel ist heute bewölkt – ideal, um sich in eines der schönen jüdischen Restaurants zu setzen, von denen ich euch erzählen werde.

TEWAMargotHoffmann
(c) Margot Hoffmann

Weiterlesen „Wien, mein Stetele Wien – Teil 3: Essen gehen“

Wien, mein Stetele Wien – Teil I: Davnen

Schon lange habe ich darüber nachgedacht, quasi eine Erweiterung des Beitrags über unser jüdisches Zuhause zu schreiben: mein jüdisches Wien. „Mein“ nicht deshalb, weil ich da irgendwelche Exklusivrechte hätte, sondern weil das „jüdische Wien“ für jede_n etwas anderes ist und jeder_m andere Plätze wichtig sind. Jetzt wo das Wetter wieder schöner wird, werde ich euch mitnehmen an Orte, die meine jüdische Identität geprägt haben, die spannend oder auch ganz banal sein können, und euch ein paar Geschichten dazu erzählen. Weiterlesen „Wien, mein Stetele Wien – Teil I: Davnen“